Persönlichkeitsentwicklung meets Nachhaltigkeit

 🤝

In der heutigen Welt zu leben, bedeutet in Ambivalenzen zu leben. Nachhaltigkeit ist in aller Munde und dennoch fällt es uns Menschen so schwer unsere Lebensgrundlage, Mama Earth, gut zu behandeln. 

Die Narrative der Separation zieht sich seit Jahrtausenden durch die Menschheitsgeschichte und während wir Menschen uns nicht nur über die Natur und die Tiere gestellt haben, haben wir es geschafft selbst mit steigendem Wohlstand unzufriedener zu werden. Wir haben die Verbindung zu uns selbst, zu unserer Gemeinschaft, zur Natur und zu den Tieren verloren. 

 Wir wissen, dass unser Lebensstil zerstört und irreparable Schäden anrichtet.

Warum nur können wir uns nicht ändern? 

Hier setzt der Workshop an: einen Blick auf Nachhaltigkeit ohne die Gedanken an Verbote, Verzichte, Einschränkungen und Fingerzeigen. Jede Veränderung bedarf der intrinsischen Motivation, bei Nachhaltigkeit ist es nicht anders: Teil der Lösung, anstatt des Problems zu sein, bedeutet es von innen heraus zu verstehen und zu wollen. 

Nicht, weil Greta Thunberg oder Luisa Neubauer es sagen. 

Nicht, weil es hip ist sustainable fashion zu shoppen, oder greenwashing der einzige Weg ist um noch mehr Wachstum zu generieren. 

Sondern weil die Sichtweise der Verbundenheit alles Seins die sanfte Chance bietet, ein zufriedeneres, nachhaltigeres Leben zu leben. 

In der buddhistischen Philosophie des Interbeing gibt es "das Andere" nicht, und genau das ist, was Zuversicht und Hoffnung einziehen lässt. Die Geschichte der Separation (die das Gegenteil von Interbeing ist) lebt von Extremen und Kämpfen. Links oder rechts. Vegan oder fleischliebhabend. Öko oder Schnösel. Gegen die Klimakrise demonstrierend oder ignorant weiterlebend. 

Diese Kämpfe machen uns krank. Machen den Planeten krank. Um uns und unsere Lebensgrundlage zu retten, sollten wir anfangen anders zu denken. Nicht "entweder, oder" sondern "und". Um die Komplexität der Herausforderungen zu begreifen, können wir nicht in Clustern und direkten Maßnahmen denken. Nicht nur in CO2 messen, wie gut oder schlecht unser Lebensstil ist. Wir sollten aufeinander zugehen. Auf die Natur zugehen. Lernen, in Mittelwegen und Grauzonen zu denken. 

 #welcometotheGrauzone

 

Das Thema Nachhaltigkeit ist so komplex und damit für viele Leute so schwer greifbar. Ist Bio Fleisch nachhaltig? Und sind Windräder nun gut oder schlecht? Was ist mit Lithium was für die e-Mobilität unabdingbar ist? 

Mein Ansatz ist nicht zu belehren oder fachlich zu sagen was "okay" ist, und was "gar nicht geht". Dazu gibt es andere Experten. Meine Arbeit gestaltet sich darin, dir selbst ein Gefühl zu geben, was für dich okay ist. 

Wir müssen jetzt starten. Bist du dabei? 

 

Ich habe über Jahre hinweg tausende von Seiten gelesen, mich mit Workshops und Ausbildungen weitergebildet. War erst Vielfliegerin, dann kurz vor vegan und habe sämtliche Verpackungen verbannt. Habe erst selbst jahrelang über die Stränge geschlagen, dann mich den Dingen entzogen, gelitten und nun einen Mittelweg gefunden den ich teilen möchte:

Fertig ist DER Workshop, der alles vereint. (You’re welcome) 🤝🤠

Das Beste aus Buddhismus, Klimaschutz und Persönlichkeitsentwicklung 

 

Tools aus dem Change Management, die für langfristige Veränderungen sorgen

 

Interventionen aus der Systemischen Beratung die die Handlungsfähigkeit ermöglichen

Überschüttende Leichtigkeit, Herzlichkeit und Spaß

Der Grundstein, für den Workshop ist das vom buddhistischen Mönch Thich Nhat Hanh geprägte Wort Interbeing

Vielleicht hast du über die Philosophie von The House of Good schon gelesen, dass Interbeing sich in allem was ich tue durchzieht:

 

Interbeing - die Verbundenheit alles Seins. 

Ein leichtherziger Ansatz für einen nachhaltigeren Lebensstil.

Diese so sehr heilsame Philosophie halte ich für den goldenen Mittelweg in der

westlichen Gesellschaft. Denn je weiter wir uns alls Gesellschaft entwickeln, umso mehr

entfernen wir uns scheinbar. (Auf Englisch so schön: the further we grow as society,

the more we seem to grow apart!) Und so kommen wir ja nicht vom Fleck, indem wir

uns ständig attackieren, für was der/ die ein/e oder andere macht oder eben nicht macht. 

In diesen Workshops geht es nicht nur um reine Wissensvermittlung (sonst könntest du ja auch einfach googlen oder ecosian was Interbeing ist 😉🌳) sondern ich kombiniere folgende Elemente: 

Informationen rund um Interbeing und die Anwendbarkeit im Alltag

 

Tools aus dem Change Management für Veränderungsprozesse

       

Interventionen aus der Systemischen Beratung

       

Eine anerkannte dänische Methode der Persönlichkeitsentwicklung 

 Buche deinen Interbeing Workshop: 

Image by Chris Lee

Für Dich

Du hast Lust endlich einen Zugang zu Nachhaltigkeit zu finden?

Image by Ian

Für Freunde

Ihr seid eine Gruppe an Leuten, die sich für das Thema inte-ressieren oder einsetzen wollen? Ab 3 Teilnehmer*innen gestalt...

Image by Andrew Coelho

Für Unternehmen

Ihr möchtet euer Unternehmen nachhaltiger ausrichten, wisst aber nicht, wie? Bucht mich für einen Workshop, in dem wir...

Dieser Workshop ist für dich/ dein Unternehmen, wenn du
   

   ... Interesse an Nachhaltigkeit hast, aber nicht weißt wo du beginnen sollst
 

   ... du schon 103 Mal versucht hast, einen nachhaltigeren Lebensstil zu starten aber es leider nicht

      nachhaltig geklappt hat? (haha, pun intended!) 

   ... du Teil der Lösung anstatt des Problems werden willst


   ... skeptisch dem Buzzword gegenüber bist und aber neugierig auf einen neuen (alten)  Ansatz

Dieser Workshop ist nicht für dich, wenn...    

  

  ... hehe, gotcha! 😉 Er ist für alle! Es gibt kein Level, was man irgendwo erreicht haben muss.

     Du musst nicht vegan sein und musst es nach dem Workshop auch nicht werden. Mir ist egal ob du       einen SUV fährst oder dich während der Pandemie mit 97 Tracksuit-Sets eingedeckt hast...

 

Who am I to judge?!

Basis für den Workshop sind die life-changing works von Charles Eisenstein, Thich Nhat Hanh, Vicki Robins, Simon Sinek, Peta Kelly, Lifewheel, uvm. Sowie die UN Sustainability Development Goals, mehrere Aus- und Weiterbildungen und meine eigene Lebenserfahrung. Ich halte es da wie viele großartige Menschen der Bewegung:

ich bin der Kanal, der Input kommt von vielen tollen Seiten. Und der Workshop ist genau die

Mischung, die mir hilft, Frieden mit dem Thema Nachhaltigkeit und #abetterworld zu

schaffen. Ich habe mich so intensiv mit den Themen auseinander gesetzt,

damit du es nicht mehr musst 😉🥰🤍